Klettern für Kinder fördert die Entwicklung

Es ist Jahresende und damit Zeit, über sportliche Aktivitäten der Kinder im kommenden Jahr nachzudenken. Die ewigen Fußball-, Basketball- und Tanzsportarten sind natürlich eine Möglichkeit. Wie wäre es mit etwas Abwechslung? Eine der vielen möglichen Aktivitäten ist Klettern für Kinder! Es macht Spaß, ist gut für den Körper und fördert die Entwicklung der Kleinsten. Wir erzählen Ihnen mehr über die Vorteile des Kletterns für die Entwicklung von Kindern.

Klettern ist natürlich

Sobald ein Kind krabbeln kann und vor allem wenn es laufen kann, ist alles, was es sucht, alles zu erklimmen, was ihm in den Weg kommt. Möbel, Stühle, Sofas – alles wird erklommen. Das ist Teil ihrer Entdeckung von sich selbst und der Welt um sie herum.

Das Problem zu Hause ist, dass sie auf Dinge klettern, die nicht dafür gemacht sind. Aua, Achtung, die Ecke des Couchtisches, der Sturz beim Versuch, auf den Stuhl zu klettern… All das ist für Kinder nicht geeignet. Besser sind ein kleiner Kletterbogen oder ein professionelles Umfeld außerhalb der Wohnung. In der Kletterhalle hingegen sind einige Routen für Kinder zugänglich. Sie können an leichten Griffen klettern und haben gleichzeitig eine Matte auf dem Boden, um Stürze aufzufangen.

Egal, ob wir mit unseren Kindern klettern oder ob sie von einem Lehrer betreut werden, beim Klettern für Kinder können sie den natürlichen Instinkt des Kletterns entwickeln. In vielen Kletterhallen gibt es spezielle Bereiche für Kinder mit sehr leichten Routen. Dies ist die ideale Gelegenheit, um sich in aller Sicherheit auszuprobieren, ohne das Gefühl zu haben, dass man die Erfahrenen ärgert oder gar sich und andere bei einer Trekkingtour in Gefahr bringt.

Klettern für Kinder entwickelt die Motorik

Wir haben gesehen, dass Klettern für die Entwicklung von Kindern ganz natürlich ist. Diese Aktivität hilft ihnen, ihr Selbstbewusstsein zu stärken. Aber das ist noch nicht alles. Klettern für Kinder ist ein Sport, bei dem sie ihren ganzen Körper einsetzen müssen. Um klettern zu können, müssen Kinder alle ihre Bewegungen und Bewegungen koordinieren.

Das ist für Kinder sehr vorteilhaft. Sie sehen den Sport als Spiel. Sie haben Spaß und verbessern gleichzeitig ihre motorischen Fähigkeiten. Sie werden zunehmend selbstständiger und vertrauen auf ihre Fähigkeiten! Heute weiß man, dass Kinder, die ihre motorischen Fähigkeiten entwickeln, zu Erwachsenen werden, die mehr Vertrauen in ihren Körper haben. Sie erlangen Autonomie und Unabhängigkeit, und zwar auf sanfte Weise!

Andererseits erfordert das Klettern, auch wenn es wie ein Spiel aussieht, eine gewisse Disziplin. Denn egal, ob beim Bouldern oder in einer Route, die Sicherheitsregeln sind von größter Bedeutung. Man bringt den Kindern also das Spielen bei und sensibilisiert sie gleichzeitig für die Einhaltung der Sicherheitsvorschriften.

Klettern für Kinder, um die Beobachtungsgabe zu verbessern

Wenn unsere Kleinen erst einmal angefangen haben, ihre motorischen Fähigkeiten zu verbessern, werden sie sehr schnell merken, dass sie sich dafür konzentrieren müssen. Das ist aber noch nicht alles! Es ist bekannt, dass die Förderung der Entwicklung von Kindern enorm viel mit Beobachtung und Zuhören zu tun hat. Um das Klettern zu erlernen, werden sie, ohne es zu merken, lernen, indem sie die Menschen um sich herum beobachten. Natürlich die Eltern (wenn sie klettern), aber auch alle anderen Kletterer! Sie sind eine unerschöpfliche Quelle des Lernens für Kinder.

Die Vorteile des Kletterns für die Entwicklung von Kindern zeigen sich auch in ihrer analytischen Fähigkeit. Die Menschen um uns herum zu beobachten ist gut, aber zu analysieren, was sie tun, um zu verstehen und das Gleiche zu tun, ist noch besser! Bei Erwachsenen ist das nicht systematisch, aber bei Kindern schon. Ihr Gehirn ist darauf ausgelegt, zu verstehen und zu lernen. Ohne es zu merken, werden sie beim Klettern für Kinder analysieren, was andere tun, um dann das Gleiche zu tun. Auch ohne die anderen anzusehen, müssen sie, wenn sie am Fuß einer Route stehen, diese analysieren, um herauszufinden, welchen Weg sie gehen müssen, um nach oben zu kommen.

So wird sich im Laufe der Zeit ihre Analysefähigkeit erheblich verbessern. Und das ist nicht nur beim Klettern nützlich, sondern auch im Alltag. In der Tat ist Klettern ein sehr umfassender Sport für die Entwicklung der Kleinen!

Kinder klettern lassen, damit sie ihre Emotionen besser beherrschen

Der Teil des Gehirns, der für die Steuerung von Emotionen zuständig ist, ist der präfrontale Cortex. Er entwickelt sich erst ab dem Alter von fünf Jahren. Vor diesem Alter sind Kinder nicht in der Lage, ihre Emotionen zu steuern. Jede Emotion wird vervielfacht und in ihrem Kopf tobt ein regelrechter Sturm.

Hier kann das Klettern für die Entwicklung von Kindern helfen. Es ist ein Sport, der uns zwingt, konzentriert und körperbewusst zu sein. Die Kinder nehmen es als Spiel wahr, aber gegen ihren Willen müssen sie sich auch konzentrieren, um es zu schaffen. Diese Phase des Kletterns, in der Körper und Gehirn koordiniert werden müssen, zwingt die Kinder dazu, sich zu beruhigen und ihre Gefühle besser zu verarbeiten.

Klettern für Kinder ist ein Sport mit starken Werten wie Hilfsbereitschaft und Solidarität. Es geht darum, über sich selbst hinauszuwachsen, nicht um Konkurrenz oder den Vergleich mit anderen. Kinder, die klettern, baden in diesem Wohlwollen und entwickeln ihr Selbstvertrauen.

Sie lernen auch, mit ihren Ängsten umzugehen. Und ja, Wehwehchen und Stürze sind nichts Ungewöhnliches. Die Kinder lernen zu stürzen und zum Beispiel ihre Höhenangst zu beherrschen. Hier kommt ein letztes Element ins Spiel: Durchhaltevermögen. Beim Klettern lernen die Kinder, nach einem Misserfolg nicht aufzugeben und sich selbst zu überwinden.

Kurz gesagt, es ist eine ganzheitliche Aktivität. Das geschieht natürlich nicht sofort, die Vorteile des Kletterns für die Entwicklung von Kindern zeigen sich erst im Laufe der Zeit!

Zusammenfassung der Vorteile des Kletterns für Kinder

Es ist eine natürliche Bewegung, die Kindern ein Gefühl für ihren Körper vermittelt.

  • Klettern für Kinder ermöglicht die Entwicklung der motorischen Fähigkeiten, der Selbstständigkeit und des Selbstvertrauens.
  • Verbessert die Fähigkeit zu beobachten und zu analysieren.
  • Verbessert den Umgang mit Emotionen, auch bei den Kleinsten.

Wenn Sie noch zögern, Ihre Kinder in die nächstgelegene Kletterhalle zu bringen, wird Sie vielleicht ein kleiner Hinweis auf die gesundheitlichen Vorteile des Kletterns schließlich überzeugen.

Außerdem bieten die meisten Hallen unter der Woche und/oder samstags Kurse für Kinder an. Und sogar Kurse während der Schulferien! Erkundigen Sie sich bei Ihrer Lieblingshalle nach dem Angebot, das am besten zu Ihnen passt. Eine letzte Möglichkeit: Feiern Sie den Geburtstag Ihrer Kinder in einer Kletterhalle. So können Sie sie einen ganzen Nachmittag lang beschäftigen und müde machen.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: